Veröffentlicht von: Redaktion · Zuletzt aktualisiert: 31.03.2019 · Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Bauchschläferkissen – Tipps & Kaufberatung

Wofür ein Bauchschläferkissen? Auf was sollte man beim Kauf achten? In diesem Artikel erfährst du es.

Obwohl statistisch gesehen die meisten Menschen Seitenschläfer sind, schlafen immerhin noch etwa 10 bis 15 Prozent hauptsächlich auf dem Bauch liegend und zählen damit zu den sogenannten Bauchschläfern. Für diese Menschen empfiehlt es sich, ein spezielles Bauchschläferkissen zu kaufen. Was man dabei unbedingt beachten sollte, erfährst du in diesem Artikel.

Das Wichtigste in Kürze

  • Jeder Mensch hat individuelle Schlafgewohnheiten, so zum Beispiel auch bei der bevorzugten Schlafposition.
  • Etwa 10 bis 15 Prozent der Menschen sind laut wissenschaftlichen Untersuchungen Bauchschläfer.
  • Diese Schlafposition kann zu Problemen wie Schnarchen, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen führen.
  • Ein spezielles Bauchschläferkissen kann dabei helfen, die Schlafposition mit der individuellen Anatomie des Körpers in Einklang zu bringen und eventuelle Symptome zu lindern.

3 empfehlenswerte Bauchschläferkissen

Warum ein Bauchschläferkissen kaufen?

Die Bauchschläfer-Position ist für den menschlichen Körper nicht gerade die ideale Schlafposition. Häufig treten bei Menschen, die vorwiegend auf dem Bauch schlafen, nämlich die folgenden Probleme auf.

Das Liegen auf dem Bauch erschwert dem Körper im Schlaf die Atmung und kann damit sogar die Ursache für lästiges Schnarchen darstellen. Übergewichtige Bauchschläfer sind hiervon übrigens am häufigsten betroffen.

Zusätzlich kann das Schlafen auf dem Bauch auch zu Fehlbelastungen des Rücken-, Schulter- und Nackenbereichs führen.

Durch das Einsinken des Körpers in die Matratze liegen Menschen, die vorwiegend auf dem Bauch schlafen, häufig in einer Hohlkreuzposition, die auf Dauer Rückenschmerzen verursachen kann.

Außerdem wird in dieser Schlafposition durch das Kissen oftmals auch der Nacken überstreckt und die Halswirbelsäule damit überlastet. Die Folge davon können hartnäckige Nackenprobleme sein.

Aus diesen Gründen empfielt es sich, dass Bauchschläfer auf einem speziell für ihre Schlafposition abgestimmten Schlafkissen schlafen. Ein solches sogenanntes Bauchschläferkissen ist deshalb für sie am besten geeignet, um einen erholsamen und gesunden Schlaf zu gewährleisten.

Vorteile

  • Ein Bauchschläferkissen ist extra an die speziellen Bedürfnisse von Bauchschläfern angepasst.
  • Im Vergleich zu normalen Kissen sorgt die niedrigere Höhe dafür, dass Rücken und Nacken nicht fehlbelastet werden.
  • Bauchschläferkissen bieten die ideale Kombination aus Liegekomfort und Stützfunktion für alle, die hauptsächlich auf dem Bauch schlafen.

Für wen ist ein Bauchschläferkissen geeignet?

Wie der Name schon sagt, sind Bauchschläferkissen speziell auf die Bedürfnisse von Bauchschläfern angepasst worden. Damit sind diese Schlafkissen vor allem für diejenigen interessant, die hauptsächlich auf dem Bauch schlafen und mit ihrem bisherigen Kopfkissen unzufrieden sind.

Viele Bauchschläfer haben sich über die Jahre angewöhnt, ganz flach und ohne Schlafkissen zu schlafen. Andere liegen stattdessen häufig auf ihren Armen und benutzen diese als Kopfkissenersatz. Beide Varianten stellen allerdings keine befriedigende Alternative zu einem ordentlichen Schlafkissen dar und können vorhandene Probleme mit der Atmung, Durchblutungsstörungen oder auch Rücken- bzw. Nackenschmerzen noch verschlimmern.

Für wen ist ein Bauchschläferkissen eher ungeeignet?

Für Seitenschläfer oder Rückenschläfer sind Bauchschläferkissen aufgrund ihrer speziellen Eigenschaften eher ungeeignet.

Das solltest du beachten

Die richtige Größe

Ein für dich passendes Bauchschläferkissen zeichnet sich durch die perfekte Größe aus. Damit es bei Nacken und Rücken nicht zu Fehlbelastungen kommt, ist es besonders wichtig, dass das Bauchschläferkissen flacher als ein herkömmliches Kopfkissen ist. Einige Schlafkissen, wie zum Beispiel Wasserkissen oder Naturhaarkissen, lassen sich in Sachen Füllmenge individuell anpassen und sind damit prinzipiell auch recht gut für Bauchschläfer geeignet.

Wir empfehlen Menschen, die auf dem Bauch schlafen, bei der Kissenwahl zusätzlich eher auf kleinere Schlafkissen zu setzen. Anstatt der Standardgröße von 80 x 80 cm empfehlen wir eine Kissengröße von 40 x 80 cm. Unseren Erfahrungen nach liegen Bauchschläfer auf kleineren Kopfkissen besser.

Zusätzlich zu den Kissen für Bauchschläfer in rechteckiger bzw. quadratischer Form gibt es auch noch spezielle Bauchschläferkissen in X- bzw. Schmetterlingsform. Diese Kissenart ist exklusiv für Bauchschläferposition konzipiert und soll die Atmung im Schlaf erleichtern. Wenn du als Bauchschläfer im Schlaf Atemprobleme hast oder schnarchst, dann solltest du unbedingt ein solches Kissen ausprobieren.

Ein Bezug ist sinnvoll

Auch Bauchschläferkissen sollten mit einem Kopfkissenbezug bezogen werden. Dieser kann regelmäßig gewaschen werden und bringt somit nicht nur hygienische Vorteile, sondern verlängert auch das Leben des Schlafkissens.

Bei rechteckigen bzw. quadratischen Kissen ist die Auswahl eines geeigneten Bezuges natürlich kein so großes Thema. Bei einem speziell geformten Kissen für Bauchschläfer kann das schon etwas anders aussehen, da aufgrund der besonderen Form und der eigenen Abmessungen ein handelsüblicher Kopfkissenbezug nicht so gut passt. Die meisten Hersteller haben zu ihrem speziell geformten Kissen allerdings auch gleich passende Bezüge im Angebot.

Empfehlenswerte Bauchschläferkissen im Detail

Die folgenden Bauchschläferkissen halten wir für empfehlenswert und möchten sie deshalb etwas genauer vorstellen.

1. TEMPUR Bauchschläferkissen OMBRACIO

Pluspunkte:

  • Patentierte Schmetterlingsform erleichtert das Atmen im Schlaf
  • Entlastet Nacken, Schultern und Rücken von Bauchschläfern
  • Füllung aus speziellem Tempur-Schaumstoff
  • Sehr gute Kombination aus Liegekomfort und Stützfunktion
  • Auch für Mischschläfer geeignet
  • Keine Federn oder Daunen enthalten, deshalb für Allergiker geeignet
  • Ausgezeichnete Qualität
  • 3 Jahre Herstellergarantie

2. Third of Life HADAR low Bauchschläferkissen

Pluspunkte:

  • Viscoelastischer Memory-Schaum aus Deutschland passt sich automatisch der individuellen Anatomie an
  • Ideale Kombination aus Entlastung, Stützfunktion und Komfort
  • Kissenhöhe an die Bedürfnisse von Bauchschläfern angepasst
  • Gerade Aufliegefläche sorgt über gleichmäßige Höhe über die gesamte Kissenbreite
  • Ergonomisch abgerundete Kanten vorne und hinten für perfektes Anschmiegen
  • Ergonomie von Experten der IGR geprüft
  • Keine Federn oder Daunen enthalten, deshalb für Allergiker geeignet
  • Abnehmbarer thermoregulierender Jersey-Bezug
  • Waschbar bei 40 Grad

3. Hefel Bauchschläferkissen

Hefel weiß Bauchschläferkissen 80 x 80 cm
ab 36,95 Euro
(Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)
Pluspunkte:

  • Füllung aus speziellen Hefel Softbausch Faserbällchen
  • Kissenhöhe an die Bedürfnisse von Bauchschläfern angepasst
  • Verhindert Fehlbelastungen von Rücken, Schultern und Nacken
  • Auch für Mischschläfer geeignet
  • Keine Federn oder Daunen enthalten, deshalb für Allergiker geeignet
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Bauchschläferkissen – Tipps & Kaufberatung
4.6 (8 Stimme[n])

Wer schreibt hier? Hallo, ich bin Tom und schreibe auf dieser Seite über das Thema Schlafkissen. Als Redakteur mit über 10 Jahren Berufserfahrung habe ich mich auf das Verfassen von Themen-Ratgebern spezialisiert. In meinen Artikeln versuche ich, komplexe Themen so aufzubereiten, dass sie möglichst für jeden verständlich sind. Da ich persönlich ebenfalls von Nackenschmerzen geplagt werde, weiß ich, wie wichtig ein gutes Kissen ist, und kann so auch meine persönlichen Erfahrungen in diese Seite einfließen lassen.